Der Boden

Beim Bodenturnen ist die Wettkampffläche 12 × 12 m groß. Während der Kür muss die gesamte Fläche beturnt werden, und zwar vor allem mit akrobatischen Elementen, also Überschlägen oder Salti (vorwärts und rückwärts). Bei den Männern muss auch ein Gleichgewichtselement (z. B. Standwaage) enthalten sein. Die Frauen müssen hingegen auch gymnastische Sprünge und Drehungen zeigen. Die Übung als Kombination von akrobatischen Reihen, Verbindungsteilen und gymnastischen Elementen wird in einem harmonischen Rhythmus als Wechsel von schnellen und langsamen Passagen geturnt. Die Pflicht Übungen werden, entweder nur auf einer 12 x 2 m großen Fläche geturnt oder auf der Diagonalen der oben genannten Fläche geturnt.

Der Boden